Biologischer Weinanbau für bekömmliche, reine und feine Weine mit Seele und Charakter

Wir schaffen in unseren Weingärten ein vielfältiges Biotop! So werden in die Rebzeilen und unter die Stöcke verschiedenste Kräutern, Leguminosen, Blütenpflanzen, usw. eingesäat, gleichzeitig die wilde Flora nicht zerstört. Auf den Böschungen wachsen verschiedenste Bäume, Stauden, Gräser usw. Durch unser Zutun können wir so eine Weingartenwelt schaffen, die durch Artenvielfalt und Harmonie besticht. Zusätzlich aktivieren wir die biologische Aktivität unseres Bodens durch den Einsatz biodynamischer Präparate- der biodynamische Anbau bedeutet einfach gesagt, daß man mit Hilfe planzlicher, präparierter Substanzen unter Einwirkung der horntragenden Wiederkäuer wie z.B. Rinder, Schafe, Ziegen Wasser dynamisiert und auf den Boden bzw. auf die Pflanzen ausbringt. Dynamisieren bedeutet intensives Rühren von sauberen, warmen Wasser in abwechselnder Richtung für 1 Stunde. So nimmt das Wasser die Wirkung des verwendeten Präparates auf und man kann ähnlich wie in der Homöopathie erstaunliche Wirkung auf den Boden und die Pflanzen bewirken. Der Boden muß fruchtbar und lebendig sein, um damit auch den Rebstöcken Widerstandsfähigkeit und Vitalität zu ermöglichen. Zusätzlich verwenden wir z. B. Fenchelöl-Präparat um den Echten Mehltau von den Reben fern zu halten. Synthetische Pestizide sind im Biolandbau verboten! Gedüngt wird unser Boden mit langsam verrottetem, präpariertem Kompost aus Pferde- bzw. Schafmist gemischt mit Traubentrestern. Eine handvoll Erde muß soviel Leben wie Menschen auf der Erde enthalten!

[TOP]

© SÖLLNER 2017