BESINNUNG AUF BODENSTÄNDIGKEIT
Die Arbeit und das Leben mit  und von der Natur ist unser Bestreben.

Wir erzeugen natürlich, einprägsam und wohl schmeckende Weine und andere "Sachen", wie Fruchtdestillate, Fruchtansätze, Traubensaft, Sekt, Getreide bzw. andere landwirtschaftliche "Urprodukte".

Unsere Pflanzen gedeihen in einer Lebensgemeinschaft mit vielen anderen Arten aus Flora und Fauna. So werden unsere Flächen seit 1997 nach den Richtlinien des biologischen Landbaues bewirtschaftet, seit 2004 werden auch die biodynamischen Präparate eingesetzt. Die Einhaltung der ordnungsgemäßen Bewirtschaftung wird  von einer staatlich anerkannten BIO-Kontrollstelle laufend überprüft.

Was bedeutet biologische Landwirtschaft:

Dieser ist laut EU-Codex gesetzlich geregelt und dies bedeutet im Groben, daß wir keine synthetischen Erdölprodukte, wie herkömmliche Pestizide oder Mineraldünger einsetzen. Somit enthalten unsere Weine bzw. anderen "Sachen" keine bedenklichen Rückstände. Wir hatten und haben seit einigen Jahren die Möglichkeit unsere bewirtschafteten Flächen in unseren Lagen zu vergrößern und zu arrondieren, was für uns natürlich ein wichtiges Anliegen ist um eigene Biotope schaffen zu können und nicht nur eine monotone Weinlandschaft zeigen zu können. Die Lagen rund um Gösing bieten uns aufgrund der Kleinstrukturiertheit beste Vorraussetzungen dafür. So bewirtschaften wir alle Flächen nach biodynamischen Regeln und setzen auf allen Flächen die biodynamischen Präparate und Kompost aus Trester, Pferdemist und Schafmist ein. Wir sehen unseren Betrieb als komplexes Ganzes und mit Hilfe von Wiederkäuer-Mist bzw. mit verschiedenen Heilkräutern versetzten und dynamisierten Präparaten bzw. Kompost treiben wir die Belebung unserer Böden mit Mikroorganismen, Regenwürmern usw. voran, den nur auf einem lebendigen Boden kann ein wirklich guter und bekömmlicher Wein & andere "Sachen" mit Seele, Charakter und Energie wachsen. 

Wir sind bestrebt unser Land auch für nachfolgende Generationen fruchtbar und lebendig zu erhalten.

[TOP]

© SÖLLNER 2017