Die Tiere

Unsere Tiere

Die Viehzucht mit Milchwirtschaft war ja in der Vergangenheit für jeden Bauern ein überlebenswichtiger Betriebszweig. Jeder Hof in Gösing hatte bis in die 1960iger Jahre Vieh im Stall und von diesen gab es sehr viele.

Der anfallende Strohmist war wertvollster Dünger für die Felder und Weingärten. Durch die Industrialisierung der Landwirtschaft und das damit verbundene Bauernsterben ist in unserer Gegend die Viehzucht mit Milchwirtschaft verschwunden.

Strohmist

Zurzeit weiden in unserem Hausgarten nur vier Krainer Steinschafe und einige Hühner erfreuen sich derer Gesellschaft. Den allermeisten Strohmist bekommen wir zurzeit von Pferden aus unserer Nachbarschaft. Diesen vermischen wir mit dem Schafmist zur Kompostierung.

Um die „Verlebendigung“ und die Fruchtbarkeit unserer Böden mit wertvollstem Wiederkäuer-Strohmist in Zukunft auch sicherzustellen, überlegen wir Waldviertler Blondvieh in Freilandhaltung, mit intensiver Gewinnung von wertvollstem Strohmist, einzustellen. Dieses Projekt bedarf allerdings genauer Überlegungen und wird noch etwas reifen müssen.

Die Katzen hätten eigentlich die Aufgabe die Mäuse, die unser Saatgut sehr, sehr lieben etwas in Zaum zu halten! Sie bevorzugen es aber die allermeiste Zeit im Warmen zu schlafen.....